Ternäre Diagramme

Gerade sah ich ein QAPF-Diagramm, das interessant aussah:

Intrusive
Das lässt sich sicher auch gut mit TikZ machen:

  • Eckpunkte festlegen
  • Punkte auf den Seitenlinien bestimmen (calc-Syntax)
  • Punkte in der Mitte bestimmen
  • Diverse Schnittpunkte bestimmen (intersections-Library)

Dann mit den Inhalten loslegen:

  • Bereiche anhand der bestimmten Schnittpunkte mit Farbe füllen
  • Inmitten der Flächen einige Text-Nodes setzen
  • Linien ziehen
  • Beschriftungen ergänzen

Viele “Berechnungen” für Zwischenpunkte sind analog, man schreibt sich gleich ein Makro, um Sachen zusammenzufassen. Hier ein kurzes Stück Code, was die Struktur zeichnet:

\documentclass[tikz,border=2mm]{standalone}
\usetikzlibrary{calc}
\newcommand*{\corner
}[3]{%
  \coordinate [label = {[font = \sffamily\bfseries\small]#2:#1}]
    (#1) at (#3)}
\newcommand*{\point
}[4][left]{%
  \coordinate [label={[font = \sffamily\tiny]#1:#4}]
    (#2#3#4) at ($(#2)!#4/100!(#3)$)}
\begin{document}
\begin{tikzpicture}
  \corner{A}{left}{-2,0};
  \corner{P}{right}{2,0};
  \corner{Q}{above}{$(A)+(60:4)$};
  \corner{F}{below}{$(A)+(-60:4)$};
  \foreach \p/\q in {Q/5,Q/20,Q/60,Q/90,F/10,F/60,F/90} {
    \point{A}{\p}{\q};
    \point[right]{P}{\p}{\q};
     \draw(A\p\q) -- (P\p\q);
  }
  \foreach \p/\q in {Q/10,Q/35,Q/60,Q/90,F/10,F/50,F/90} {
    \coordinate (\p\q) at ($(A)!\q/100!(P)$);
    \draw (\p) -- (\p\q);
  }
  \draw (A) -- (P) -- (Q) -- (A) -- (F) -- (P);
\end{tikzpicture}
\end{document
}

Das ergibt schonmal:

diagramm

Jetzt braucht man nur noch füllen und finetunen (statt meiner Skizzen-Linien) und Beschriftungen ergänzen. Bei Interesse mache ich das gern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>